242 151-9

TEV 242 151-9

Allgemeines zur Baureihe E 42 (Neubau DR) DR 242

In der Konstruktion und in ihrer Ausführung entsprachen die Lokomotive der Baureihe E 42 der Deutschen Reichsbahn weitgehend der ein Jahr zuvor entwickelten Baureihe E 11. Einige Änderungen, bedingt durch den anderen Verwendungszweck, betrafen die Getriebeübersetzung und die Ausführung der Bremseinrichtung. Alle Maschinen haben einen Tatzlagerantrieb erhalten. Ein späterer Umbau auf einen elastischen Antrieb, sie in der E11 002 erbrobt, ist jederzeit möglich. Bis zu der Betriebsnummer E 42 022 wurden die Maschinen mit einer Schürze unter dem Pufferträger und mit langgestreckten seitlichen Lüftungsjalosien ausgeführt. Ab der E 42 023 entfiel die Schürze, zugleich erhielten die Lüftungsöffnungen eine andere Form. Auch bei der elektrischen Ausrüstung ergaben sich ab dieser Betriebsnummer einige Änderungen und Verbesserungen, so wurde z.B. darauf verzichtet, weitere Maschinen für den Wendezugbetrieb auszurüsten. Nach verschieden Anfangsschwierigkeiten, vor allem im Rangierbetrieb, befriedigte die Lokomotive später und wurde in größerer Anzahl in Dienst gestellt. Die Baureihe E 42 wurde vom VEB LEW »Hans Beimler« entwickelt und ist für den Einsatz im mittelschweren Personen- und Güterzudienst vorgesehen.

Allgemeine Technische Daten:

Achsenanordnung Bo‘Bo‘ Länge über Puffer 16 260 mm
Treibrad-Ø 1.350 mm Dienstlast 82,5 MP
Laufrad-Ø - Reibungslast 82,5 Mp
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h Achslast max. 20,6 Mp
Stundenleistung 2.760 (2.929) kW Leistungskennziffer 33,5 (37,3) kW/t
bei Geschwindigkeit 76 (72) km/h Stromsystem 16 2/3 Hz, 15 kV
Dauerleistung 2.600 (2.740) kW Anzahl der Motoren 4
bei Geschwindigkeit 79 (76) km/h Antrieb Tatzantrieb
Anfahrzugkraft 25.000 kp Steuerung NFein
Stundenzugkraft 12.800 (14.400) Anzahl der Dauerfahrstufen 14
Dauerzugkraft 11.600 (12.700) kp Transformator 3.100 kVA, OFA
Geklammerte Werte gelten ab E 42 003.
Quelle: Horst J.Obermayer: Elektrolokomotiven
Siehe auch Wikipedia


Lebenslauf der 242 151-9

Die 242 151-9, die 1968 von LEW an die DR ausgeliefert wurde, kam werksneu zum Bw Erfurt. Bis 1991 verrichtete sie ihren Dienst fast ausschlieslich im Bw Erfurt. Danach ist sie betriebsfähig abgestellt worden. Nach mehrjärigen Verhandlungen mit der jetzigen Deutschen Bahn AG konnte der Thüringer Eisenbahnverein 1998 diese käuflich erwerben und somit der Verschrottung entziehen.

Es dauert 10 Jahre bis das Ziel des Thüringer Eisenbahnverein, diese Lok wieder in Betrieb zu nehemen, erreicht wird. 242 151 wird 2008 im SFW Schienenfahrzeugwerk Delitzsch GmbH (ehemals Reichsbahnausbesserungswerk Delitzsch) wieder aufgearbeitet - siehe auch News der SFW. Finanziert durch die Schweizer Centralbahn AG, die 242 151 ab Juni 2008 für die nächsten Jahre gemietet hat und in Bauzügen einsetzen wird. Die Lok wird aber für alle Feste in ihrem Heimatbw Weimar zu besichtigen sein.
Die gelungene Aufarbeitung wird am 24. Mai 2008 mit einer Sonderfahrt nach Großheringen gefeiert mit einem gelungen Roll Out auf dem 13. Bw-Fest in Weimar.
242 151 Bw-Fest 2008, ©Steffen Kloseck 242 151 Bw-Fest 2008, ©Steffen Kloseck
242 151 auf der ersten Sonderfahrt am 24. Mai 2008. Bildautor: Steffen Kloseck
242 151 Bw-Fest 2008, ©Stefan Scholz 242 151 Bw-Fest 2008, ©Stefan Scholz
E42 151 in Bad Hersfeld, ©2008 Stefan Scholz E42 151 am 8.7.2008 in Bad Hersfeld
Bildautor: Stefan Scholz
E42 151 am 26.1.2010 auf der Spessartrampe; Ingo Täubner E42 151 am 26.1.2010 auf der Spessartrampe; Ingo Täubner
Am 26.01.10 auf der Spessartrampe bei der Ausfahrt aus Laufach gesehen.
E42 151 Anf. Feb. 2010 Bü 33 in Weiterstadt (bei Darmstadt); Michael Ruge E42 151 am 05.2.2010 Einfahrt von Groß-Gerau; Michael Ruge
E42 151 am 19.2.2010 als DGS 88913 bei Mainz-Bischofsheim; Michael Ruge Sichtungen von Michael Ruge:


links oben: Anf. Feb. 2010 Bü 33 in Weiterstadt (bei Darmstadt)


rechts oben: Einfahrt von Groß-Gerau mit den letzten Überresten der ehemaligen Zuckerfabrik (Silo) am 05.2.2010



Links: am 19.2.2010 als DGS 88913 in der Stromkreistrennstelle der Fahrleitung bei Mainz-Bischofsheim
E42 151 am 3.3.2010 in Dieburg, ©Jens Killing E42 151 am 15.5.2010 bei Darmstadt Nord, ©Michael Ruge
Zwischen Dieburg und Babenhausen (DA-AB) aufgenommen am 3.3.2010 (Jens Killing) Am 15.5.2010 ehemaligen Blockstelle Hammelstrift an der Stockschneise bei Darmstadt Nord (Michael Ruge)
E42 151 am 5.5.2010 in Mönchengladbach, ©Andreas West E42 151 am 6.6.2010 in Bf Nördlingen, ©Jens Hofmann
Am 5.5.2010 in Mönchengladbach (Andreas West) Am 6.6.2010 in Bf Nördlingen (Jens Hofmann)
E42 151 am 11.6.2010 in Ehrenbreitstein rheinaufwärts, ©Joachim Kratz Von Joachim Kratz in Ehrenbreitstein aufgenommen:
Links: am 11.6.2010 rheinaufwärts
Unten: am 10.9.2010
E42 151 am 10.9.2010 in Ehrenbreitstein, ©Joachim Kratz E42 151 am 10.9.2010 in Ehrenbreitstein, ©Joachim Kratz
Am 15.10.2010 fand Andreas West die Lok im Düsseldorfer Hbf, diesmal vor einem Personenzug
E42 151 am 15.10.2010 in Düsseldorf Hbf, ©Andreas West E42 151 am 15.10.2010 in Düsseldorf Hbf, ©Andreas West
Einem Reisezug der Centralbahn war die E42 vorgspannt, als Andreas West am 24.10.2010 auf den Auslöser drückte.
Kurz darauf war die Lok als Lr 20145 nach Rastatt unterwegs.
E42 151 am 24.10.2010 in Möchengladbach, ©Andreas West
Erhard Pitzius und Ivonne Schauerhammer fotografierte die 'Alte Dame' am 3.12.2010 mit einem Ford Autozug zwischen dem Kraftwerk Ensdorf und Bous, Saar
E42 151 am 03.12.2010 beim Kraftwerk Ensdorf Saar, ©Erhard Pitzius E42 151 am 03.12.2010 zwischen Ensdorf un Bous Saar, ©Ivonne Schauerhammer
E42 151 am 19.03.2011 mit dem Mainzer Fußballsonderzug in der Wallufer Kurve, ©Michael Ruge Michael Ruge hat den Fußballsonderzug DPE 324 (Mainz Hbf nach Dortmund Signal Iduna Park) des FSV Mainz 05 zum Spiel in Dortmund am 19.3.2011 in der Wallufer Kurve erwischt.
In Lauenbrück, aufgenommen am 8.5.2011 von Frank Anheyer, Berlin. E42 151 am 08.15.2011 in Lauenbrück, ©Frank Anheyer
E42 151 am 28. Juli 2011 in Troisdorf, ©Clemens Schumacher Clemens Schumacher sichtete die Lok am 28. Juli 2011 in Troisdorf.
Die folgenden 4 Bilder stellt Stefan Klein zur Verfügung:
E42 151 am 13.05.2011 in  Sprakel, ©Stefan Klein E42 151 am 26.06.2011 in Ostbevern, ©Stefan Klein
E42 151 am 13.05.2011 in  Sprakel, ©Stefan Klein E42 151 am 04.06.2011, ©Stefan Klein
E42 151 am 2. Oktober 2011 am Eisenkeiltunnel, ©Roland Martini E42 im Auftrag der AKE-Eisenbahntouristik mit einem Sonderzug von Trier nach Stuttgart, aufgenommen von Roland Martini am 2.10.2011 am Eisenkeiltunnel zwischen Frankenstein und Weidenthal in der Pfalz.


[Zurück]     [Zurück zur Fahrzeugseite]     [Zurück zur Hauptseite]

Thüringer Eisenbahnverein e.V.
Letzte Aktualisierung: 3. Oktober 2011